SG SCHNEIFEL AKTUELL23.05.2018 
Spielbericht von Thomas Lambertz zum Spiel der 1. Mannschaft
Guten Morgen Freunde des runden Leders,
Freunde und Funktionäre der SG Schneifel,

am vorletzten Spieltag der Saison 17/18 reisten wir nach Hentern zur SG Hochwald Zerf.
Die SG Hochwald Zerf, die nach wie vor die Chance hat aufzusteigen, trat dementsprechend motiviert an. Auch wir waren fokussiert und wollten uns im letzten Auswärtsspiel der Saison nochmals gut verkaufen.
In der Anfangsphase gelang uns dies auch relativ gut. So hatten wir nach 20 Minuten die erste gute Chance in Führung zu gehen. Mario „Schoko, Schokolade“ Klein fasste sich ein Herz und schoss per Distanzschuss auf die gegnerische Kiste. Der Keeper wehrte diesen Ball jedoch klasse zur Ecke ab. Danach fanden wir nicht die richtigen Mittel, um die gegnerische Abwehr auszuhebeln. Die SG Hochwald wurde fortan stärker und kam zu immer besseren Chancen. Einmal musste Michael „Mimi, die Katze, Lucio“ Mies für den bereits geschlagenen D.K. in die Bresche springen und den Ball „von der Linie“ klären. Der Gegner wurde immer stärker und so war es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir uns das erste Gegentor fingen. In der 45. Minute war es dann so weit – 0:1.
Zu den ersten zwanzig Minuten nach der Pause kann ich nicht viel sagen, da ich verletzungsbedingt früher Duschen gehen musste. In dieser Zeit fiel das 0:2. Danach kamen wir endlich besser ins Spiel und erhöhten den Druck. Der Gegner stand mit allen noch vorhandenen zehn Spielern (eine gelb-rote Karte) tief in der eigenen Hälfte und versuchte dem immer größer werdenden Druck standzuhalten. Dies gelang bis zur 86. Minute. Dann war es Jan Pidde, der zum 1:2 traf. Auch Dennis „D.K Kotzi“ Koziol hielt es fortan nicht mehr im eigenen Kasten und stürmte mit.
Letztlich schafften wir es leider nicht mehr den Ausgleichstreffer zu erzielen und traten mit null Punkten im Gepäck die „ewig lange Heimreise“ an. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere A-Jugendlichen, die uns in diesem Spiel unterstützt haben und mit sehr guten Leistungen zu überzeugen wussten.
Nun heißt es am letzten Spieltag nochmal alles geben und sich vom heimischen Publikum in die Sommerpause zu verabschieden.

Angenehme Woche und immer schön sportlich bleiben,
Euer Thomas „Lumpi“ Lambertz

Koziol – Mies, Merkes, Weberskirch, Celik (Lachmann) – Kinnen, Nellessen, Lambertz (43. Diehl), Klein (Zapp), Pohl - Pidde
zurück