VOLKSFREUND AKTUELL20.09.2017 
Rheinlandpokal
SV Tawern – SG Schneifel-Stadtkyll, Tawern, 20 Uhr

Bezirksligist SG Schneifel hat es mit dem SV Tawern mit dem einzig verbliebenen B-Ligisten im Wettbewerb zu tun. Die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen, kommt für Schneifel-Coach Jörg Stölben nicht in Frage. „Tawern ist eine sehr starke und vor allem junge Mannschaft, die topfit wirkt. Sie stehen nicht umsonst auf Platz eins in ihrer Liga. Wir wollen uns sehr gut präsentieren, die Favoritenrolle aktiv annehmen und eine Runde weiterkommen. Die Partie kommt für uns jedoch zur Unzeit, da wir etliche Ausfälle zu beklagen haben.“ So muss Stölben wohl auf Torjäger Jan Pidde verzichten, der sich im Spiel gegen Ruwertal die Rote Karte einhandelte. Neben den sechs Langzeitverletzten fällt auch Michael Mies mit Bauchmuskelproblemen aus. (L.S.).
zurück