VOLKSFREUND AKTUELL18.09.2017 
Nachlese zum Sieg gegen Ruwertal
SG Schneifel Stadtkyll - SG Ruwertal 1:0 (0:0) „Es war ein Sieg der Moral und der Leidenschaft“, sagte Stadtkylls Trainer Jörg Stölben nach der engen Nummer gegen starke Ruwertaler. Die Strafraum-Ausflüge von Stadtkylls Thomas Lambertz (15.) und von Gästespieler John Mike Richter (42.) waren die Höhepunkte im torlosen ersten Abschnitt. Nach Wiederbeginn drückten dann die Schneifeler der Partie ihren Stempel auf. Im Mittelfeld des Geschehens stand Neuzugang Jan Pidde, der fast an allen Offensiv-Aktionen der Eifeler beteiligt war. Auch am Führungstreffer war der lange Schlaks beteiligt. Pidde spielte Thomas Lambertz frei und der traf nach 49 Minuten zum 1:0. Schneifel behielt die Oberhand, doch weitere gute Chancen von Michael Kreutz, Mario Klein und Jan Pidde (Lattenschuss) blieben ungenutzt. Nach einer Grätsche am Ruwertaler Max Herres sah Jan Pidde in der 76. Minute die Rote Karte und leitete damit das spannende Finale ein. Die Gastgeber ließen aber nichts mehr anbrennen.
zurück