Saison:   Mannschaft:
  DATUM (Spieltag)   BEGEGNUNG   ERGEBNIS   VORSCHAU von...   SPIELBERICHT von...
 
 02.08.17   (Pokal)  TuS 05 Daun - SG Schneifel I   2 : 4 (1 : 2)  (kein Eintrag) (kein Eintrag)
 13.08.17   (1)  SG Lüxem - SG Schneifel I   1 : 0 (0 : 0)  (kein Eintrag)  Stephan Simon
 19.08.17   (2)  SG Schneifel I - SV Konz   5 : 1 (1 : 0)  (kein Eintrag) (kein Eintrag)
 27.08.17   (3)  SG Geisfeld - SG Schneifel I   4 : 2 (3 : 1)  (kein Eintrag)  Christian Babenderde
 03.09.17   (4)  SG Schneifel I - SG Ralingen   3 : 5 (2 : 2)   Sebastian Mörs  Daniel Gaußner
 03.09.17   (4)  SG Schneifel I - SG Ralingen   3 : 5 (2 : 2)   Sebastian Mörs  Daniel Gaußner
 05.09.17   (Pokal)  SG Schneifel I - SG Badem   3 : 1 (2 : 1)  (kein Eintrag) (kein Eintrag)
 09.09.17   (5)  SG Arzfeld - SG Schneifel I   3 : 2 (1 : 0)  (kein Eintrag)  Mario Klein
 16.09.17   (6)  SG Schneifel I - SG Ruwertal   1 : 0 (0 : 0)   Dietmar Juchmes (kein Eintrag)
 20.09.17   (Pokal)  SV Tawern - SG Schneifel I   0 : 4 (0 : 1)  (kein Eintrag)  Sven Pohl
 23.09.17   (7)  SG Saartal-Schoden - SG Schneifel I   4 : 0 (3 : 0)  (kein Eintrag)  Michael Mies
 29.09.17   (8)  SG Schneifel I - SG Neumagen-Dhron   2 : 0 (1 : 0)   Jörg Stölben  Jan Pidde
 08.10.17   (9)  TuS Mosella Schweich - SG Schneifel I   4 : 2 (2 : 0)  (kein Eintrag)  Marco Backes
 14.10.17   (10)  SG Schneifel I - TuS Kröv   2 : 1 (0 : 0)   Stephan Simon   Michael Kreutz
 18.10.17   (Pokal)  SG Schneifel I - SV Mehring   3 : 1 (2 : 0)  (kein Eintrag)  Andreas Nellessen
 22.10.17   (11)  SV Leiwen-Köwerich - SG Schneifel I   3 : 0 (2 : 0)  (kein Eintrag)  Jan Merkes
 28.10.17   (12)  SG Schneifel I - FC Bitburg   2 : 3 (1 : 1)   Sebastian Mörs  Thomas Lambertz
 05.11.17   (13)  SG Wallenborn - SG Schneifel I   2 : 2 (0 : 2)  (kein Eintrag)  Jonas Weberskirch
 05.11.17   (13)  SG Wallenborn - SG Schneifel I   2 : 2 (0 : 2)  (kein Eintrag)  Jonas Weberskirch
 11.11.17   (14)  SG Schneifel I - SG Hochwald/Zerf   3 : 2 (1 : 2)   Jörg Stölben  Dennis Koziol
 15.11.17   (Pokal)  VfB Wissen - SG Schneifel I   2 : 0 (0 : 0)  (kein Eintrag)  Martin Knuppen
 19.11.17   (15)  SG Buchholz - SG Schneifel I   2 : 3 (0 : 2)  (kein Eintrag)  Christian Babendererde
 25.11.17   (16)  SG Schneifel I - SG Lüxem   0 : 3 (0 : 3)   Stephan Simon  Samuel Szillat
 25.11.17   (16)  SG Schneifel I - SG Lüxem   0 : 3 (0 : 3)  (kein Eintrag)  Samuel Szillat
 SG Schneifel I - SG Hochwald/Zerf
(14. Spieltag)
 
 

Die Vorschau

... von Jörg Stölben

Liebe Sportfreunde,

zum letzten Heimspiel des Jahres 2017, auf der Sportanlage in Stadtkyll, gegen den Tabellenführer aus Hochwald/Zerf, möchte ich Sie recht herzlich begrüßen.
Mein besonderer Gruß gilt dem Gästeteam mit Ihrem Trainerteam Florian Lorenz und Fabian Mohsmann, sowie dem Schiedsrichter Alexander Müller und seinen Assistenten Michael Bell und Alexander Huber.

Letzte Woche in Niederstadtfeld konnten wir gegen die SG Wallenborn eine Punkteteilung erreichen. Zunächst kamen wir nicht ins Spiel und Dennis Koziol vereitelte eine Großchance für Wallenborn. Ab der 25. Min.waren wir, nach einer roten Karte wegen eines Handspiels des Wallenborner Torhüters außerhalb des Strafraumes, mit einem Spieler mehr auf dem Feld. Den fälligen Freistoß konnte Jan Pidde zum 1:0 Führungstreffer verwandeln. Anschließend hatten wir das Spiel im Griff. Kurz vor der Pause konnte Patrick Phlepsen, nach Freistoß von Thomas Lampertz, auf 2:0 erhöhen.
Wir hielten alle Trümpfe in der Hand, aber dummerweise haben wir uns dann selbst geschadet. Marco Backes der bereits wegen Meckerns mit „gelb“ verwarnt war, hielt bei einem Einwurf den Mindestabstand nicht ein und wurde mit gelb-rot des Feldes verwiesen. Die Gleichzahl war wieder hergestellt. Der fällige Freistoß kam in unseren Strafraum und Sebastian Zimmer konnte geschickt einen Elfmeter für seine Farben rausholen, den Andreas Hesslein zum Anschlusstreffer nutzte. Letztendlich war er es auch, der einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter in der 84. Min. zum Ausgleich verwertete. Das vor diesem Elfmeter jedoch zunächst ein Foul von Hesslein selbst vorausgegangen war, wurde leider „übersehen“. Die große Chance zum Siegtreffer hatte dann noch Michael Mies, der aus kurzer Distanz, nach Freistoß, den Ball aber nicht über die Linie drücken konnte.
Nach dem Spielverlauf müssen wir von zwei verlorenen Punkten sprechen. Unser jungen Mannschaft fehlt in den entscheidenden Situationen noch die Erfahrung, Cleverness und Konzentration, sowie die Selbstbeherrschung.
Gegen Wallenborn fehlten uns zehn Spieler. Ich hoffe, dass zumindest Sammy Szillat, Jan Merkes, Daniel Gaußner und eventuell auch schon Andreas „Babak“ Nellesen dem Team in Kürze wieder zur Verfügung stehen.

Die SG Hochwald/Zerf reist heute mit einer beeindruckenden Serie von sieben Siegen in Folge an. Die Mannschaft ist sowohl in Abwehr als auch im Angriff momentan das Maß aller Dinge in der Bezirksliga. Das Team stellt nach 13. Spieltagen mit nur 10 Gegentoren, die mit Abstand beste Defensive der Liga. In der Offensive ist man, insbesondere nach der Verpflichtung von Robin Mertinitz (u.a. Deutscher A-Jugend-Meister mit Mainz 05 unter Thomas Tuchel), noch spielstärker geworden.
Wir versuchen mit unseren Mitteln die Punkte in Stadtkyll zu behalten. Hierzu müssen wir in der Defensive kompakt, robust und hochkonzentriert auftreten.Nur wenn wir in die Zweikämpfe kommen, können wir, über schnelles Umschaltspiel in die Offensive die entscheidenden Nadelstiche setzen. Für einen Erfolg benötigen wir heute eine hervorragende Mannschaftsleistung, basierend auf Teamgeist, Leidenschaft, Laufbereitschaft, Spaß, Mut und Glück.

Es wäre wünschenswert, wenn wir mit einem Sieg zum Rheinlandpokal-Viertelfinalspiel nach Wissen reisen könnten. Dieses Spiel beginnt am Mittwoch 15.11. um 20:00 Uhr.
Der Sieger dieser Partie hat dann im Halbfinale Heimrecht entweder gegen die TUS Koblenz oder Eintracht Trier. Wir sollten uns zunächst aber nur auf Hochwald/Zerf fokussieren.

„Wenn du zwei Schritte im Voraus denkst, dann vergisst du, was im Jetzt wichtig ist.“

Bitte unterstützen Sie unsere junge Mannschaft in diesem wichtigen Meisterschaftsspiel.

Mit sportlichen Grüßen
Jörg Stölben