Saison:   Mannschaft:
  DATUM (Spieltag)   BEGEGNUNG   ERGEBNIS   VORSCHAU von...   SPIELBERICHT von...
 
 02.08.17   (Pokal)  TuS 05 Daun - SG Schneifel I   2 : 4 (1 : 2)  (kein Eintrag) (kein Eintrag)
 13.08.17   (1)  SG Lüxem - SG Schneifel I   1 : 0 (0 : 0)  (kein Eintrag)  Stephan Simon
 19.08.17   (2)  SG Schneifel I - SV Konz   5 : 1 (1 : 0)  (kein Eintrag) (kein Eintrag)
 27.08.17   (3)  SG Geisfeld - SG Schneifel I   4 : 2 (3 : 1)  (kein Eintrag)  Christian Babenderde
 03.09.17   (4)  SG Schneifel I - SG Ralingen   3 : 5 (2 : 2)   Sebastian Mörs  Daniel Gaußner
 03.09.17   (4)  SG Schneifel I - SG Ralingen   3 : 5 (2 : 2)   Sebastian Mörs  Daniel Gaußner
 05.09.17   (Pokal)  SG Schneifel I - SG Badem   3 : 1 (2 : 1)  (kein Eintrag) (kein Eintrag)
 09.09.17   (5)  SG Arzfeld - SG Schneifel I   3 : 2 (1 : 0)  (kein Eintrag)  Mario Klein
 16.09.17   (6)  SG Schneifel I - SG Ruwertal   1 : 0 (0 : 0)   Dietmar Juchmes (kein Eintrag)
 20.09.17   (Pokal)  SV Tawern - SG Schneifel I   0 : 4 (0 : 1)  (kein Eintrag)  Sven Pohl
 23.09.17   (7)  SG Saartal-Schoden - SG Schneifel I   4 : 0 (3 : 0)  (kein Eintrag)  Michael Mies
 29.09.17   (8)  SG Schneifel I - SG Neumagen-Dhron   2 : 0 (1 : 0)   Jörg Stölben  Jan Pidde
 08.10.17   (9)  TuS Mosella Schweich - SG Schneifel I   4 : 2 (2 : 0)  (kein Eintrag)  Marco Backes
 14.10.17   (10)  SG Schneifel I - TuS Kröv   2 : 1 (0 : 0)   Stephan Simon   Michael Kreutz
 18.10.17   (Pokal)  SG Schneifel I - SV Mehring   3 : 1 (2 : 0)  (kein Eintrag)  Andreas Nellessen
 22.10.17   (11)  SV Leiwen-Köwerich - SG Schneifel I   3 : 0 (2 : 0)  (kein Eintrag)  Jan Merkes
 28.10.17   (12)  SG Schneifel I - FC Bitburg   2 : 3 (1 : 1)   Sebastian Mörs  Thomas Lambertz
 05.11.17   (13)  SG Wallenborn - SG Schneifel I   2 : 2 (0 : 2)  (kein Eintrag)  Jonas Weberskirch
 05.11.17   (13)  SG Wallenborn - SG Schneifel I   2 : 2 (0 : 2)  (kein Eintrag)  Jonas Weberskirch
 11.11.17   (14)  SG Schneifel I - SG Hochwald/Zerf   3 : 2 (1 : 2)   Jörg Stölben  Dennis Koziol
 15.11.17   (Pokal)  VfB Wissen - SG Schneifel I   2 : 0 (0 : 0)  (kein Eintrag)  Martin Knuppen
 19.11.17   (15)  SG Buchholz - SG Schneifel I   2 : 3 (0 : 2)  (kein Eintrag)  Christian Babendererde
 25.11.17   (16)  SG Schneifel I - SG Lüxem   0 : 3 (0 : 3)   Stephan Simon  Samuel Szillat
 25.11.17   (16)  SG Schneifel I - SG Lüxem   0 : 3 (0 : 3)  (kein Eintrag)  Samuel Szillat
 
 
SG Schneifel I3 : 2SG Hochwald/Zerf
 (1 : 2) 
 
Thomas Lambertz  07'1 : 0 
 1 : 135'   SG Hochwald/Zerf
 1 : 245'   SG Hochwald/Zerf
Jan Pidde  59'2 : 2 
Thomas Lambertz  74'3 : 2 
 
 
So habe ich das Spiel gesehen...
von Dennis Koziol

Hallo liebe Fußballfans,

nach der unglücklichen Punkteteilung in Wallenborn, wollten wir gegen die SG Hochwald Zerf als Sieger vom Platz gehen, jedoch wussten wir, dass das gegen die formstarken Hochwälder keine einfache Sache für uns werden würde. Wir wollten dadurch den Abstand nach unten verkürzen und wieder neues Selbstbewusstsein tanken. Die Gäste gingen als Favorit in die Partie, was uns aber nichts ausmachte, im Gegenteil...

Zum Spiel:
Die Gäste legten viel Wert auf Ballbesitz und waren sehr geduldig, was für uns bedeutete, dass wir unsere Konterstärke zu Hause ausspielen konnten. In der 6ten Minute war es Phlepsen der am Sechzehner frei zum Schuss kommt, aber leider links vorbei zieht.
Nach schöner Kombination in der Offensive ist der Ball lange Zeit im Sechzehner der Gäste und Thomas Lambertz schiebt das Ding zum 1:0 über die Linie! Sauber! Die Zahlreichen mitgereisten Gästefans verstummten und erhofften sich mehr Torraumszenen ihrer Mannschaft. In der 35ten Minute dribbelte sich Robin Mertinitz auf seiner linken Seite durch und kam von knapp 20 Metern zum Abschluss. Der Ball wurde noch leicht abgefälscht, sodass ich den Ball nicht festhalten konnte und den Ball nur nach vorne abprallen konnte, dann war es Andy Müller der am schnellsten schaltete und den 1:1 Ausgleich erzielte. Wir wollten darauf schnell antworten, doch leider traf Phlepsen per Kopf 20 Minuten später nur das Außennetz nach einer Ecke. Kurz vor der Pause dann wieder die Gäste... Wir konnten den Ball nicht aus unseren eigenen Reihen klären, sodass wir uns nur mit einem Foul befreien konnten. Dieses fand aber im Strafraum statt und damit musste Schiedsrichter Alexander Müller auf den Punkt zeigen. Unglückliche Situation für uns, vor allem kurz vor dem Pausentee. Robin Mertinitz übernahm die Verantwortung und verwandelte rechts unten sicher seinen Elfer.
Es war keine schlechte Leistung von uns im ersten Abschnitt, aber es waren erneut zwei vermeidbare Tore, die man so nicht kassieren muss. Für die zweite Halbzeit war uns klar, dass wir noch mehr aus uns rausholen mussten und über die Grenzen hinaus. So spielten wir auch in Durchgang zwei. Somit war es in der 59ten Minute Torjäger Jan Pidde, der nach Klasse Vorarbeit von Phlepsen den verdienten Ausgleich erzielte. Wir wussten, da geht doch mehr! Nur 3 Minuten später war es Sven Pohl mit der Großchance für uns in Führung zu gehen. Der bärenstarke Thomas Lambertz setzte sich extrem stark an der Grundlinie durch und sah in der Mitte Pohl. Dieser verzog aber leider knapp links am Tor vorbei. In der 63ten Minute betrat Andreas Nellessen nach längerer Verletzungspause wieder das Feld für Pohl. 2 Minuten später kam dann Backes, der nur knapp 10 Minuten später eine Entscheidene Rolle spielte. Kreutz machte Platz für ihn. Die Gäste immer mal wieder mit Vorstößen, aber nichts zwingendes. Die Verteidigung stand sehr gut, somit hatten es Mertinitz, Müller und Co. sehr schwer. Dann die eben angesprochene 74te Minute. Marco Backes an der Mittellinie mit einem genialen Pass in die Tiefe zu Lambertz. Dieser dann eiskalt im 1 gegen 1 zum 3:2!!! Lambertz krönte somit seine überragende Leistung mit einem Doppelpack. Die Gäste wechselten auch noch zweimal für neue offensivkraft. Doch das brachte alles nichts! Wir gewinnen 3:2 gegen den Tabellenführer und das völlig verdient.
Unsere erste Halbzeit war schon nicht schlecht, aber den Unterschied machte unsere sehr starke zweite Halbzeit.
Somit können wir selbstbewusst am Mittwoch nach Wissen zum Rheinlandpokal Viertelfinale fahren. Wir würden uns trotz weiter Fahrt über viele Fans freuen.

Aufstellung:
Koziol- Weberskirch, Merkes, Grommes, Szillat- Klein, Pohl, Kreutz, Lambertz, Phlepsen- Pidde

Wir sehen uns, macht es gut
Euer Cozy